_________________________________________  

10. Dezember 2017

Dritte Heimrunde 17/18

   
_________________________________________

SV Volley Wyna - Volleyball

Hier findest du alle aktuellen NEWS zu unserem Verein...


  



Erste Heimrunde mit neuem Dress



Am kommenden Samstag, 10. Dezember bestreitet der SV Volley Wyna seine letzte grosse Heimrunde in der diesjährigen Vorrunde. Den Zuschauern werden von 10.30 bis 17 Uhr gleich sechs Matches geboten, unter anderem vom Damen 1 und Herren 1. Für die erste Damenmannschaft wird es das allererste Heimspiel im neuen Dress sein.

Der regionale Volleyballverein SV Volley Wyna lädt am Samstag, 10. Dezember zum letzten grossen Heimspieltag der diesjährigen Saison-Vorrunde. Von 10.30 bis 17 Uhr dürfen sich die Zuschauer auf sechs Matches von Juniorinnen-, Damen-, Herren- und sogar Mixed-Teams freuen.

Spannende Matches der ersten Mannschaften
Bei der 2. Liga-Damenmannschaft, die sich momentan im Mittelfeld auf dem sechsten Tabellenrang befindet, gibt es um 13 Uhr einen spannenden Kampf gegen das achtplatzierte Volley Smash 05 - Fricktal 1. Die beiden Teams trennen aktuell nur einen Punkt. Für das Damen 1 wird es überdies das erste Heimspiel im neuen Dress sein, das von Marc Hess (Zentrum für unabhängige Finanzberatung) gesponsert wurde. Im Spiel der ersten Herrenmannschaft um 15.30 Uhr sind die Wynentaler gegen Volley Smash 05 2 Laufenb.-K. die um drei Tabellenränge schlechter platzierte Mannschaft und werden um jeden Punkt fighten müssen. Zwei Matches zum Mitfiebern also.

Nicht verpassen sollte man auch das Spiel der zweiten Herrenmannschaft gegen VC Safenwil-Kölliken 1 um 10.30 Uhr. Das Team befindet sich aktuell auf einem sehr guten zweiten Platz in der 4. Liga und somit in einer besseren Ausgangslage als das sechstplatzierte Safenwil. Zusätzlich kommt um 10.30 sowie 15.30 Uhr auch der Nachwuchs mit dem U23 2. Liga-Team sowie der U19 3. Liga-Mannschaft zum Zug und um 13 Uhr wartet mit dem Mixed 1-Match ein besonders spezielles Spiel. Nebst sportlicher Unterhaltung ist auch für das Kulinarische bestens gesorgt. Der Volleyballverein verköstigt seine Besucher wie immer mit frischen Hot Dogs und Selbstgebackenem. Der SV Volley Wyna freut sich auf eine volle Pfrundmatt in Reinach und zahlreiche Fans.


  Fünf Volleymatches an einem Samstag


Am kommenden Samstag, 18. November erwarten die Zuschauer gleich fünf Matches des SV Volley Wyna in der Pfrundmatte. Nebst den 2. Liga-Herren und den U23-Juniorinnen werden sämtliche Damenteams ihr Können unter Beweis stellen.  

Am Samstag, 18. November steht bereits die zweite Heimrunde dieser Volleysaison in Reinach auf dem Programm. Von 10.30 bis 17 Uhr erwarten das Publikum in der Dreifachturnhalle Pfrundmatte gleich fünf Matches von Damen-, Herren- und Juniorinnenteams des SV Volley Wyna.

Die U23-Juniorinnen machen dabei um 10.30 Uhr den Anfang und müssen gegen das erstplatzierte Rheinfelden ran. Die Mannschaft ist jedoch selbst gut in die Saison gestartet und befindet sich momentan auf dem vierten Tabellenrang. Eine weniger erfreuliche Vorrunde durfte bislang das Damen 1 in der 2. Liga verzeichnen. Nach drei Niederlagen und einem knappen 3:2-Sieg will die Mannschaft am Samstag ab 13 Uhr wichtige Punkte gegen Kanti Baden holen. Zeitgleich beginnen auch die Matches der beiden 4. Liga-Damenteams. Beide befinden sich momentan im Mittelfeld ihrer jeweiligen Gruppentabelle. Das Damen 2 muss sich an der Heimrunde gegen das tieferplatzierte Volley Meisti beweisen und das Damen 3 spielt gegen SV Wettingen Lägeren, die momentan den zweiten Tabellenrang belegen. Um 15.30 Uhr absolviert schlussendlich noch die erste Herrenmannschaft sein viertes Saisonspiel gegen Kanti Baden. Die beiden Teams trennt nur ein Tabellenrang – ein spannendes Match ist vorprogrammiert.  

Wie bei jeder Heimrunde ist nebst der sportlichen Unterhaltung auch für das leibliche Wohl mit Hot Dogs, Kaffee und feinen Kuchen des Vereins-Beizlis gesorgt. Der SV Volley Wyna freut sich auf zahlreiche Besucher.

 

    
Erste Heimrunde der neuen Saison

Am Sonntag, 5. November läutet der SV Volley Wyna die neue Saison 17/18 offiziell mit seiner ersten Heimrunde ein. Besonders die Spiele der ersten Herren- sowie Damenmannschaft in der 2. Liga versprechen spannende Matches auf höchstem regionalem Niveau.

Am Sonntag, 5. November wird die neue Volleyballsaison in Reinach mit der ersten Heimrunde des SV Volley Wyna eingeläutet. Von 13 bis 17 Uhr erwarten die Zuschauer in der Dreifachturnhalle Pfrundmatte drei Matches von Damen-, Herren- und Juniorinnenteams.

Besonders gespannt darf man dabei auf die Partien der ersten Herren- und Damenmannschaft in der
2. Liga sein. Die Damen absolvieren dabei um 13 Uhr ihr drittes Saisonspiel. Nach einer Niederlage und einem knappen 3:2-Sieg will die Mannschaft nun die nächsten drei Punkte gegen den VBC Niederlenz holen. Das Herrenteam absolviert um 15.30 Uhr erst ihr zweites Saisonspiel gegen Volley Mutschellen und hat dabei die Möglichkeit, seine ersten Meisterschaftspunkte zu erzielen. Zeitgleich treten die U19-Juniorinnen gegen ihre Gegnerinnen aus Möhlin an. Wie bei jeder Heimrunde ist nebst der sportlichen Unterhaltung auch für das leibliche Wohl mit Hot Dogs, Kaffee und feinen Kuchen des Vereins-Beizlis gesorgt. Der SV Volley Wyna freut sich auf zahlreiche Besucher.

NLA-Topteams zeigten enges Match in Reinach


250 Zuschauer liessen sich am Sonntag, 17. September das NLA-Freundschaftsspiel zwischen dem letztjährigen Schweizermeister Volley Amriswil und Volley Luzern nicht entgehen. Die beiden Topteams schenkten sich nichts und zeigten ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Vor dem Match durfte der regionale Nachwuchs die Volleycracks hautnah bei einem Exklusivtraining erleben.

Bereits zum zweiten Mal organisierte der Wynentaler Verein SV Volley Wyna am vergangenen Sonntag einen grossen Volleyballevent für Jung und Alt, um auf den bevorstehenden Saisonstart einzustimmen. Bereits am Morgen um 10.30 Uhr stand mit dem Kids-Volleytraining der erste Höhepunkt auf dem Programm. Insgesamt 45 Nachwuchsvolleyballerinnen und –volleyballer zwischen 6 bis 15 Jahren nutzten die exklusive Möglichkeit, mit den Volleyballcracks vom NLA-Team Volley Luzern zu trainieren und die Spieler hautnah zu erleben. Nebst dem einen oder anderen hilfreichen Tipp in Sachen Technik und Spiel wurden auch zahlreiche Erinnerungsbilder mit den NLA-Stars geknipst.

Lauter kleine Volvo-Picassos
Am Mittag wechselten die Kids dann den Ball mit einem Pinsel und durften beim Kids-Event ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Über 25 kleine Künstler verwandelten den Volvo von Hauptsponsor Fischer Garage in ein buntes Kunstwerk und verewigten sich mit ihren Handabdrücken auf dem Gefährt. Über einen unbemalten, nigelnagelneuen Volvo darf sich Wettbewerbsgewinner Fabian Infanger für ein Wochenende freuen. Er schätzte das Gewicht der 14 Luzerner NLA-Spieler mit 1‘213 Kilogramm auf den Punkt genau und holte sich so den ersten Preis.

Enges Kopf-an-Kopf Rennen beim NLA-Topmatch
Um 15 Uhr begann mit dem NLA-Freundschaftsspiel zwischen Volley Amriswil und Volley Luzern der eigentliche Höhepunkt des Events. Obwohl Amriswil das Testspiel schliesslich mit 3:2 knapp für sich entscheiden konnte, standen die Luzerner dem amtierenden Schweizermeister und Cupsieger ihn nichts nach und konnten sehr gut mithalten. So holten sich die Thurgauer zwar den ersten, vierten und knapp den fünften Satz, doch die Luzerner konnten sowohl Satz zwei und drei auf ihrem Konto verzeichnen. Zur Freude der 250 Zuschauer zeigten die zwei Topteams einen „Fünfsätzer“, der bis zum Schluss spannend blieb und unterhaltsam von Speaker Fabian Schönenberg kommentiert wurde. Nebst dem sportlichen Angebot sorgte der SV Volley Wyna natürlich auch für das leibliche Wohl mit den berühmten Vereins-Hot Dogs, Grillwürsten und  leckerem Kuchen. Ein gelungener Einstieg auf den Saisonstart im Oktober.
 

Volley-Schweizermeister spielt in Reinach


Am Sonntag, 17. September veranstaltet SV Volley Wyna ein Volleyballhighlight der Extraklasse und holt den letztjährigen Schweizermeister und Cupsieger Volley Amriswil nach Reinach. Um 15 Uhr wird das NLA-Team gegen seinen Ligakonkurrenten Volley Luzern in einem Freundschaftsspiel antreten. Umrahmt wird das Top-Spiel von einem Kids-Event, einem exklusiven Volleyballtraining für Kinder und Jugendliche sowie einem Foodcorner mit leckeren Snacks und Getränken.

Bereits im letzten Oktober hat SV Volley Wyna als Einstimmung auf den Saisonstart ein NLA-Spiel organisiert. Über 300 Volleyballliebhaber fieberten damals beim Match zwischen Volley Luzern und Volley Schönenwerd mit. Auch in diesem Herbst möchte der Wynentaler Verein seinen Fans, Gönnern, Sponsoren und allen Volleyballinteressierten aus der Region erneut ein solches sportliches Highlight bieten. Deshalb veranstaltet der Club am Sonntag, 17. September bereits zum zweiten Mal ein kostenloses Freundschaftsspiel zwischen dem letztjährigen Schweizermeister und Cupsieger Volley Amriswil und dem NLA-Team Volley Luzern in der Turnhalle Pfrundmatt in Reinach.

Ab 15 Uhr werden sich die beiden NLA-Herrenmannschaften gegeneinander messen und Volleyball auf höchsten Niveau präsentieren. Bei beiden Teams sind Spieler dabei, die einst das SV Volley Wyna-Trikot trugen. Für das Luzerner Team werden der ehemalige SV Volley Wyna-Präsident Jörg Gautschi (Libero) sowie der Menziker Luca Müller (Annahme) auf dem Feld stehen und für Amriswil tritt der 19-jährige Menziker Marko Kesten an.


Kids-Event und Training für Kinder bis 15 Jahre
Das NLA-Spiel wird von einem vielseitigen Rahmenprogramm begleitet. Um 10.30 Uhr wartet auf alle Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre ein exklusives Volleyballtraining mit den Top-Spielern von Volley Luzern. Eine einmalige Chance, mit Profispieler zu trainieren und einen Einblick in den beliebten Ballsport zu erhalten. Danach folgt um 12.30 Uhr ein Kids-Event der etwas anderen Art. Dabei dürfen alle Kinder ein Auto des Hauptsponsoren Fischer Automobile AG bunt und ganz nach ihrem Geschmack bemalen. Doch auch die älteren Besucher gehen natürlich nicht leer aus. Auf sie warten unter anderem eine vielfältige Festwirtschaft, ein Wettbewerb mit attraktiven Preisen sowie eine Autoausstellung mit den neusten Volvo-Modellen. Am besten markieren Sie den Sonntag, 17. September bereits heute rot in Ihrer Agenda.

Dreifachturnhalle Pfrundmatt, Reinach (AG)
Sonntag, 17. September, ab 10.30 Uhr 
Programm:
10.30 Uhr:
Kids-Training mit Spielern von Volley Luzern

(für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre)
12.30 Uhr:
Kids-Event. Der Hauptsponsor Fischer Automobile AG stellt ein Auto zur Verfügung,

welches die Kinder bunt bemalen dürfen.
15 Uhr:
NLA-Freundschaftsspiel zwischen Volley Amriswil (Schweizermeister und Cupsieger 16/17) und 
Volley Luzern

 

Letzter Halt der AEW Beach Trophy 2017 in Menziken

Am vergangenen Wochenende wurde in der Badi Menziken wieder Beachvolleyball auf höchstem regionalem Niveau geboten. Am kommenden Samstag, 26. und Sonntag, 27. August macht die AEW Beach Trophy bereits zum letzten Mal in dieser Saison Halt im oberen Wynental – wiederum mit Matches der besten Spielerinnen und Spieler aus der Region.
Nicht nur die B3- und B2-Herren, sondern auch die B1- und B3-Damen zeigten vom 19. bis 20. August in der Badi Menziken, warum sich der Trendsport Beachvolleyball immer noch grosser Beliebtheit erfreut. Um jeden Punkt wurde gefightet und die Teams schenkten sich nichts. Schlussendlich durften sich bei den B1-Damen, und damit der obersten Regionalliga, Sara Baschung und Lisa Bachmann, bei den B3-Damen Stephanie Zimmermann und Lena Manz, bei den B2-Herren Pascal Arnet und Yves Baumgartner sowie bei den B3-Herren Andreas Steck und Dominik Lüthy über den Turniersieg freuen.

Auch Vertreter vom BVC Wyna stellten bei drei der vier Menziker Turnieren ihr Können unter Beweis. Das Team Andi Geiregger und Marcel Härri erspielte sich den fünften Schlussrang im B3-Herrenturnier, Martina Müller und Mirjam Keller mussten sich mit dem fünften und letzten Platz beim B1-Turnier zufrieden geben und Melanie Gautschi durfte sich gemeinsam mit Partnerin Pascalle Wassink über einen guten zweiten Rang bei der B3-Tour freuen.


Letztes AEW Beach Trophy-Turnier der Saison am 26. und 27. August
Wer die letzten AEW Beach Trophy-Turniere in Menziken verpasst hat, sollte sich das kommende Wochenende rot in der Agenda markieren. Dann stehen nämlich die letzten Beachvolleyballmatches der Saison 2017 in der hiesigen Badi an. Am Samstag, 26. August werden sich sowohl Herren B1 als auch B3 gegeneinander messen und am Sonntag, 27. August warten Spiele der Damen B1 und B3.

 



Generalversammlung 2017:
Volley Wyna organisiert erneut ein NLA-Testspiel


An der Generalversammlung des SV Volley Wyna konnte nicht nur auf eine stabile Saison 16/17 zurückgeblickt, sondern auch die zweite Durchführung eines NLA-Testspiels in der Pfrundmatthalle Reinach verkündet werden.

Obwohl der SV Volley Wyna in der vergangenen Saison 16/17 zwei Ligaabstiege (Damen 2, Juniorinnen U23 1. Liga) hinnehmen musste, durfte der regionale Volleyballverein an seiner Generalversammlung vom Samstag, 17. Juni auf eine durchaus stabile Saison zurückblicken. Sowohl die erste Damen- als auch die erste Herrenmannschaft konnte sich im Mittelfeld der 2. Liga behaupten und der Nachwuchs verzeichnet nach wie vor eine positive Entwicklung. Nebst dem Sportfeld wurden im vergangenen Jahr auch zahlreiche gesellige Events wie der Spaghetti-Abend oder die alljährliche Saisoneröffnung veranstaltet und der gesamte Verein zeigte einen tatkräftigen Einsatz am diesjährigen Dorffest Menziken. In Sachen Finanzen behält der Grossverein weiterhin ein stabiles Fundament und durfte ein erfreuliches Plus verzeichnen.

Drei Wechsel im Vorstand
Nebst dem Rückblick verkündete Präsident Andy Gautschi auch drei Rücktritte im Vorstand. Sowohl Martina Dobler (Lizenzen), Daniela Heiniger (Events) als auch Gina Niederhauser (Beizli) geben ihre Ämter ab und wurden mit einem Präsent und allgemeinem Applaus verdankt. Glücklicherweise konnte mit Jonas Brust (Beizli), Tamara Thommen (Events) und Jolanda Graf (Lizenzen) schnell Ersatz gefunden werden. Thommen durfte beim Amtseintritt gleichzeitig für ihre 30-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt werden.

NLA-Testspiel in Reinach
Mit den neuen Vorstandsmitgliedern kann der Verein nun gestärkt in die Saison 17/18 starten. Für diese sind ab Herbst nicht nur wieder spannende Heimrunden und Kidsturniere geplant, sondern erneut ein NLA-Testspiel von Volley Top Luzern. „Da unser letztjähriger NLA-Event so gut beim regionalen Publikum ankam, wollen wir für unsere Sponsoren, Fans und Gönner erneut einen solchen sportlichen Leckerbissen in die Pfrundmatthalle bringen“, erklärte Präsident Andy Gautschi. Wann und gegen wen die NLA-Mannschaft Volley Top Luzern in Reinach antritt, wird in den nächsten Monaten bekanntgegeben. Nach dem amtlichen Teil der GV im Clubhaus des FC Menzo Reinach liessen die zahlreich anwesenden Mitglieder den Abend bei feinen Grilladen, Salatbuffet und Desserts ausklingen.
 


Solide Saison für den SV Volley Wyna

Sowohl das erste Damen- als auch das erste Herrenteam des regionalen Volleyballvereines SV Volley Wyna konnte die Saison 16/17 auf einem soliden 5. Platz in der 2. Liga beenden. Auch die restlichen Mannschaften des SV Volley Wynas können auf eine passable Meisterschaft zurückblicken, einzig das Damen 2-Team muss den Abstieg in die 4. Liga antreten.

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die 2. Liga bewies die erste Damenmannschaft des SV Volley Wyna in dieser Saison, dass sie durchaus dem höheren Niveau gewachsen ist. Die Frauen beendeten die Meisterschaft 16/17 auf einem soliden und sicheren 5. Platz. „Es wäre zwar bei einigen Matchs mehr drin gelegen, aber für die erste Saison in der 2. Liga können wir zufrieden sein und darauf aufbauen“, erklärt Andreas Gautschi, Coach des Damen 1.

Auch das Herren 1 kann auf eine solide Saison zurückblicken. Trotz neuer Spieler und Verletzungspech schloss die Mannschaft die aktuelle Meisterschaft ebenfalls auf einem ansprechenden 5. Tabellenrang ab und behauptet sich somit im guten Mittelfeld der höchsten Regionalliga.

Damen 2 steigt in die 4. Liga ab

Für das Damen 3 sah die Saison am Anfang weniger rosig aus. Lange Zeit wollte es mit dem Siegen nicht richtig klappen und so beendete das dritte Damenteam die Vorrunde auf dem drittletzten Platz. In der Rückrunde löste sich dann der Knoten ein wenig und schlussendlich konnten sich die Frauen einen sicheren siebten Tabellenrang in der 4. Liga erkämpfen.

Ähnlich erging es der zweiten Damenmannschaft in der Vorrunde. Nur konnte das 3. Liga-Team sich auch im Laufe der weiteren Saison nicht fangen und musste die Meisterschaft auf dem letzten Ranglistenplatz beenden. Damit ist der Abstieg besiegelt und sowohl das zweite als auch dritte Damenteam werden in der nächsten Saison in der 4. Liga antreten.

Erfreulicher liefen die vergangenen Spielmonate für das Herren 2 ab. Die Mannschaft, die erst noch im letzten Jahr den Abstieg in die 4. Liga antreten musste, konnte sich den dritten Schlussrang erkämpfen und die teilweise sehr jungen Spieler gut im Team integrieren.

Erfreulicher Nachwuchs und 2. Platz für das erste Mixed-Team

Bei den Juniorinnen sah die Saison 16/17 durchzogen aus. So muss das U23-Team 1. Liga mit dem Abstieg vorlieb nehmen. Die Nachwuchsmannschaft wurde seit letztem Jahr komplett mit jüngeren Spielerinnen erneuert und war dem hohen 1. Liga-Niveau noch nicht gewachsen. Die U19-Juniorinnen 3. Liga erreichte einen guten 2. Tabellenplatz und konnten wertvolle Erfahrungen für die nächste Saison sammeln. Und auch die Kidsturniere für den jüngsten Volley-Nachwuchs waren für die Kleinen ein grosses Erlebnis und bilden einen wichtigen Schritt in ihrem sportlichen Werdegang.

Ihr spielerisches Können stellten auch die zwei Mixed-Teams des SV Volley Wyna in der vergangenen Easy League-Saison unter Beweis. So durfte sich das 2. Liga-Mixed-Team über einen sensationellen 2. Tabellenrang freuen. Das Plauschteam in der 4. Liga musste sich zwar mit dem zweitletzten Platz zufrieden geben, aber bei der Mannschaft steht der Spass am Spiel primär im Vordergrund.

Bereits jetzt freut sich der regionale Volleyballverein SV Volley Wyna auf die kommende Beachvolleyball- bzw. Sommerzeit, um im Herbst wieder erholt in die neue Hallensaison zu starten.

Drei Siege an der letzten grossen Heimrunde
 


Am vergangenen Wochenende durfte sich der regionale Volleyballverein SV Volley Wyna über drei Siege an der letzten grossen Heimrunde dieser Saison freuen. Sowohl das erste Damen- als auch das erste Herrenteam durfte triumphieren.

Am vergangenen Samstag, 21. Januar wurde das Publikum in der Pfrundmatthalle definitiv nicht enttäuscht. Vor allem beim Match der ersten Damenmannschaft durften die Zuschauer ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen verfolgen. Denn obwohl sich das Damen 1 in den ersten zwei Sätzen klar gegen die Kontrahentinnen von Kanti Baden geschlagen geben musste, konnte das Team im Laufe des Matchs ihre Kräfte wieder vollständig abrufen und sich enorm steigern. So gingen der dritte und vierte Satz auf das Konto des SV Volley Wyna und Kanti Baden trat vermehrt unsicher und unkonzentriert auf. Schlussendlich überraschte es nicht, dass Wyna auch den fünften Satz für sich entscheiden und sich somit zwei Saisonpunkte sichern konnte. Aktuell belegt das Damen 1 einen guten fünften Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Klarer Sieg für Herren 1

Auch die erste Herrenmannschaft vom SV Volley Wyna musste sich gegen Spieler aus Baden beweisen. Im Gegensatz zu den Damen machten sich es die Herren jedoch von Beginn weg einfach und liessen ihren Kontrahenten nur wenig Chancen. Mit einem klaren 3:0 holten sie sich schlussendlich auch die verdienten drei Saisonpunkte und befinden sich momentan auf dem sechsten Tabellenplatz. Dem Beispiel der Herren folgte auch das Mixed 1 und sichert sich so aktuell den zweiten Rang im Tableau.

Weniger rosig sah es für die Juniorinnen U23 und die Damen 2 in der 3. Liga Classic aus. Obwohl die Juniorinnen ein gutes Match zeigten und in einigen Sätzen gar über längere Zeit gegen Dynamo SeeWy führten, konnten sie die gute Teamleistung nicht konstant aufrecht erhalten und mussten sich am Schluss mit 0:3 geschlagen geben. Auch das zweite Damenteam zeigte durchaus Stärke in ihrem Spiel und holte sich einen verdienten Satz gegen Seon. Für mehr reichte es schlussendlich leider aber nicht. Beide Mannschaften, Damen und Juniorinnen, belegen aktuell den letzten Tabellenplatz, allerdings kann noch vieles in der Rückrunde passieren. Man darf gespannt bleiben.

Probetraining - neue Herausforderung?

Du hast Interesse an einem Probetraining oder möchtest gerne unserem Verein beitreten? In diesem Fall darfst uns jederzeit kontaktieren, gerne beantworten wir deine Fragen zu unserem Verein. 

Eine Übersicht zu unseren Teams findest du bei den Mannschaften und jeweils auch die entsprechenden Kontaktperson. Einfach bei der entsprechenden Person anfragen und du erhälst Auskunft zu den Trainingszeiten und Sommertrainings. Wir freuen uns auf dich!